basellomorallye.04

Lomographinnen und Lomographen aus nah und fern seid gegrüsst!

Jetzt, da die behringsche Botschaft so leicht-füssig, aber doch zerfetzt den Bach, nein, den Rhein hinunter gespühlt wurde und nun mutlos vor den Aleuten herumdümpelt, heisst es für die Botschaft der Internationalen Lomographischen Gesellschaft für Basel: in die Hosen! daher:

Basel wird am Sonntag, den 5. September 2004 wieder mit einer Lomorallye beehrt! Zu diesem Anlass sind natürlich nicht nur Bonobos (= jene Menschenaffensorte mit ausgeprägtestem Liebestrieb) und Rallen (= in vielen Arten von Sümpfen oder an Gewässern vorkommende, oft hühnergrosse Vögel mit kurzen, breiten Flügeln, kurzem Schwanz und langen Zehen) eingeladen, sondern vor allem Ihr, die profilierten Lomoistinnen und amatören Lomeure, Ihr, die protagonistischen Gefolgsleute der lomographischen Heilstechnonologie!

Die basellomorallye04 ist flauschig eingebettet im heurigen Designsonntag, der von führenden Designhäusern in der Stadt und Region Basel mit dem Motto „Raumbilder – Bilderräume“ vom Stappel gelassen wird. Per gratis Shuttlebus werden achte Ästethiktempel angepeilt, wo unter den Bedingungen des Bildes, der Photographie, der Installation und der Zeichnung Wohn- Arbeits- und Fremdräume neu inszeniert werden.

Wohnetc., eines jener acht Schönheitsmaterialierungsgeschäfte, domiziliert im Kleinbasel, steht ganz im Zeichen der Lomographie: mit Lomos von Daniel Diemers, seines Zeichens Limmatlomo Botschafter zu und von Zürich, mit Lomos von Katja Habazin, leidenschaftliche Supersamplerin, Polaroyalistin und grösste Lomojurorin der helvetischen Republik, sowie mit Schwarz-Weiss-Helgen von Beat Presser, international erfolgreicher Photograph und Buchautor. Und natürlich ist wohnetc. Basislager der basellomorallye04

lomo@wohnetc.ch

wohnetc.
Rheingasse 23
4058 Basel

schlussberichtAn der basellomorally04, die im Rahmen von format-basel.ch am 5. August 2004 über die Bühne ging, haben etwa 30 Lomographinnen und -graphen teilgenommen und dabei 24 Filme verschossen. Sie waren den Sonntag-Nachmittag mit LCA’s, Supersampler’s und Colorflash’s unterwegs, auf der Pirsch nach Menschen im Design. Die Ergebnisse wurden von einer erlauchten Jury akribisch begutachtet, wobei folgende Gewinnerinnen und Gewinner auserkoren wurden:

1. Jordy Haderek
2. Corinne Rudin
3. Björn Winiger

Die Plätze 4 – 10 wurden ex aequo an folgende Personen vergeben:

Ursula Albrecht
Bolgeru Marlies
Annie Day
Jürg Kobel
Aline Meier
Sattler Seraina
Speich Simon

Folgende Personen haben zum Gelingen der basellomorallye04 beigetragen und seien an dieser Stelle ganz herzlich verdankt:

Hanspeter Schori [Initiator, Gastgeber, Mäzen] mit Merette und Pablo [Kasse, Bewirtung]

Amira Bibawi, Christine Glatter-Goetz und Michael Bayr aus Wien [Leihlomos] Reto Baumgartner [Koordiantion Zürich] Basile Bornand [Lomoinstallation im wohnetc.] Daniel Diemers [Lomoinstallation im wohnetc.] Ute Drewes [Jury] Katja Habazin [Jury, inoffizielle Stellvertreterin des Botschafters zu Basel] Ruth und Peter Herzog [Jury] Andri Pol [Jury] Beat Presser [Jury, Photoinstallation im wohnetc.] Noel Rederlechner [www]

Mit lomographischen Grüssen – rolf rauschenbach, botschafter der internationalen lomographischen gesellschaft zu basel


About this entry